Ausbildungsbonus - Benachteiligte Jugendliche in Ausbildung bringen

Veröffentlicht am 15.06.2008 in Ausbildung
 

Alle Jugendliche sollen eine Lehrstelle bekommen. Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten setzen wir uns mit einem Ausbildungsbonus für Jugendliche ein, die es besonders schwer haben.

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales hatte am 26. Mai eine Anhörung zu dem entsprechenden Gesetzentwurf durchgeführt. Dort haben Experten von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden gefordert, dass die Zielgruppe noch präziser gefasst wird. Laut Gesetzentwurf sollen Altbewerber einen Anspruch auf Förderung haben, die keinen oder maximal einen mittleren Schulabschluss mit höchstens der Abschlussnote „ausreichend“ in den Fächern Deutsch oder Mathematik haben, sowie Altbewerber, die lernbeeinträchtigt oder sozial benachteiligt sind. Darüber hinaus soll der Bonus in bestimmten Fällen als Ermessensleitung bezahlt werden.

Gut kam bei den Experten die Berufseinstiegsbegleitung an: Schüler an 1000 Schulen sollen beim Übergang in die Ausbildung unterstützt werden. Zudem sollen Jugendliche eine zweite Chance erhalten, indem ihnen eine zweite Berufsausbildung ermöglicht wird. Der Ausbildungsbonus soll zum kommenden Ausbildungsjahr in Kraft treten kann.

 

Termine SPD Hillesheimer Land

Alle Termine öffnen.

16.12.2017, 10:00 Uhr - 19:00 Uhr SPD on Tour
SPD on Tour in die ehemalige Bundeshauptstadt am Rhein nach Bonn mit Museumsbesuch "Haus der geschichte" …

Alle Termine

Astrid Schmitt informiert

Astrid Schmitt informiert

10.11.2017 11:05
Mainz live erleben!.
25.10.2017 10:06
Europapreis 2018.
21.10.2017 15:05
Literatur im Landtag.

Mitglied werden

SPD Bundestagskandidat Jan Pauls

Wetter-Online

Downloads

Resolutionen