18.04.2014 in Pressemitteilung

Dieter Demoulin ist Spitzenkandidat der SPD im Hillesheimer Land

 
Dieter Demoulin, Oberbettingen,

Die SPD hat die personellen Weichen für Wahl des Verbandsgemeinderats Hillesheim gestellt.

Hillesheim: Die SPD in der Verbandsgemeinde Hillesheim hat ihre Kandidatenliste für den am 25. Mai neu zu wählenden Verbandsgemeinderat aufgestellt.

Angeführt wird die Liste - wie auch schon bei der Kommunalwahl 2009 - von Dieter Demoulin, gleichzeitig Ortsvereinsvorsitzender und Geschäftsführer der SPD-Kreistagsfraktion Vulkaneifel, aus Oberbettingen.

Kommunalwahl 2014

Derzeit ist die SPD mit vier Ratsmitgliedern und einen Beigeordneten im 22-köpfigen Kommunalparlament vertreten. Schwerpunkte der kommenden Jahre sind für die SPD die Herausforderungen der demografischen Entwicklung, eine sachbezogene Fortführung der Flächennutzungsplanung für Windkraft und Gesteinsabbau und die Kommunal- und Verwaltungsreform.

„Hier müssen wir Kooperationen offen gegenüber stehen und unser Bestreben muss es sein, dass wir mit allen umliegenden Verbandsgemeinden gute und zukunftsorientierte Kooperationen eingehen. Alles andere wird nur ein Flickwerk sein und sicherlich nicht den Erfolg bringen den Bürgerinnen und Bürger von der Verwaltungsreform erwarten, “ so Demoulin. Hier gilt es besonders, dass die Bürgerinnen und Bürger im Hinblick auf die anstehenden Entscheidungen richtig informiert, gehört und eingebunden werden.

Die SPD-Liste für die Verbandsgemeinderatswahl:

1.  Dieter Demoulin, Oberbettingen, 2. Hans Christoph Heymann, Berndorf, 3. Fritz Thiel, Hillesheim, 4. Norbert Hillesheim, Oberbettingen, 5. Dominique Maximilian Jaax, Hillesheim, 6. Edgar Brand, Hillesheim, 7. Dirk Brülls-Vonthron, Hillesheim, 8. Dr. Nils Hoffmann, Hillesheim, 9. Andreas Dittus, Wiesbaum, 10. Theo Pohl, Oberbettingen, 11. Ernst Dittus, Wiesbaum (Platz 1-2, 3-fach Benennung 3-11, 2-fach Benennung)

02.05.2013 in Pressemitteilung von SPD Kreisverband Vulkaneifel

A1-Lückenschluss für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet

 
Jens Jenssen, SPD Bundestagskandidat

Erste Hürde zum neuen Bundesverkehrswegeplan genommen: Rheinland-Pfalz meldet den Lückenschluss der A1 an. Bundesverkehrswege brauchen bessere finanzielle Ausstattung.

Das Land Rheinland-Pfalz hat insgesamt 90 Projekte aus den Bereichen Straße, Schiene und Wasserwege für den Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet. Bei den insgesamt 80 Straßenbauprojekten sind 30 Vorhaben an Bundesautobahnen und 50 Maßnahmen an Bundestraßen aufgeführt. Für den Lückenschluss der A1 wurde der Neubau der Strecken Kelberg – Adenau und Adenau – Lommersdorf (Grenze NRW) eingestellt.

29.10.2012 in Pressemitteilung von SPD Kreisverband Vulkaneifel

SPD kürt Jens Jenssen zum Bundestagskandidaten

 
Rede Jens Jenssen (Foto: Dieter Pohlen)

Jens Jenssen aus Daun tritt für die SPD im Eifelwahlkreis als Kandidat bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr an. Dies entschieden die Delegierten aus den SPD-Kreisverbänden Vulkaneifel, Bitburg-Prüm und Teilen des Kreises Bernkastel-Wittlich auf einer Wahlkonferenz in Prüm.

23.10.2012 in Pressemitteilung von SPD Kreisverband Vulkaneifel

SPD Vulkaneifel diskutiert über den Tourismus in der Region

 

Die Besucher des Diskussionsabends, zum dem die SPD-Kreistagsfraktion gemeinsam mit dem SPD-Kreisverband Vulkaneifel auf die Kasselburg in Pelm eingeladen hatte, waren sich einig: Der Tourismus ist für die Eifel eine unglaublich große Chance. Immer mehr Menschen machen Urlaub in unserer Heimatregion und erholen sich beispielsweise an den einzigartigen Maaren oder nutzen die vielfältigen Wander- und Radwege für sportliche Aktivitäten. „Unsere regionale Identität in der Eifel, unsere wunderschöne Natur und die Kultur der Region – das ist der Schlüssel, um uns im Wettbewerb der Regionen zu profilieren“, betonte die SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt. Leider werde der Tourismus als Wirtschaftsfaktor nach wie vor unterschätzt, gerade was die indirekten Auswirkungen auf Handel oder Dienstleistungen angehe.

10.09.2012 in Pressemitteilung von SPD Kreisverband Vulkaneifel

SPD Vulkaneifel fordert Lückenschluss der A1

 

Diskussionsveranstaltung mit Innenminister Lewentz in Daun

Hohen Besuch hatten der SPD-Kreisverband und die Kreistagsfraktion Vulkaneifel nach Daun eingeladen: Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz besuchte die Kreisstadt Daun und den „Politischen Frühschoppen“ der SPD Vulkaneifel. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand eine Diskussion über die rheinland-pfälzische Verkehrspolitik und die Infrastruktur in der Eifel. Die SPD-Kreisvorsitzende Astrid Schmitt formulierte gleich zu Beginn die Erwartung nicht nur des SPD-Kreisverbands, sondern auch großer Teile der Bevölkerung vor Ort: „Es ist nicht nachvollziehbar und den Menschen nicht zu vermitteln, dass bei einer Gesamtlänge von 730 Kilometern in der Eifel eine Autobahnlücke von nur rund 20 Kilometern bestehen bleiben soll. Wir als SPD vor Ort sprechen uns daher klar für den Lückenschluss der A1 aus.“ Die Nullvariante sei aus ihrer Sicht vom Tisch, weil ein Verzicht auf den Weiterbau massive Nachteile bringen werde. „Ich bin mir sicher, dass wir auf der Basis der jetzt gemachten Planungen auch Lösungen für die naturschutzfachlichen Probleme finden können. Wir sollten jetzt aber zügig entscheiden“, so Schmitt.

Termine SPD Hillesheimer Land

Alle Termine öffnen.

16.12.2017, 10:00 Uhr - 19:00 Uhr SPD on Tour
SPD on Tour in die ehemalige Bundeshauptstadt am Rhein nach Bonn mit Museumsbesuch "Haus der geschichte" …

Alle Termine

Astrid Schmitt informiert

Astrid Schmitt informiert

Mitglied werden

SPD Bundestagskandidat Jan Pauls

Wetter-Online

Downloads

Resolutionen